Das neue Titan-Bearbeitungszentrum Forest-Liné Flexiax V für die nächste Generation von Ingenieuren

Forest-Line Flexiax V 2-FIVES

Die SIGMA Clermont, Elitehochschule für Ingenieurwesen, die auf fortgeschrittene Mechanik und Chemie spezialisiert ist, hat gerade im Rahmen des Projektes RoMaPAR + von CPER 2015 (Roboter und agile und rekonfigurierbare Produktionsmaschinen mit modularen Komponenten und halboffener Steuerungsarchitektur) ein neues Titanbearbeitungszentrum mit vertikaler Spindel erworben: Forest-Liné Flexiax V.

Diese 5-Achsen-Maschine wurde speziell entwickelt, um die Bearbeitung von Titan und harten Materialien für den Luft- und Raumfahrtmarkt zu optimieren.

Die im Technologietransferzentrum der Schule installierte Maschine ist die erste einer neuen Maschinengeneration, die in Frankreich von Fives (Fives Machining, Standort Forest-Liné Albert) entworfen und hergestellt wurde.

Mit einem Querschnitts-X-Hub von 2 Metern und einer Spindelleistung von 105 kW ist das Bearbeitungszentrum Forest-Liné Flexiax V ein hervorragendes Werkzeug für die erfolgreiche Forschung auf dem Gebiet der Optimierung der Schwerzerspanung.

Um die Erwartungen der lokalen und nationalen Partner in der Luftfahrt zu erfüllen, arbeiten Mechaniker für Materialien und Strukturen, Roboter, Spezialisten in der Fertigungsproduktion und Informatiker auf dem Clermont-Gelände der Schule zusammen.

Gefördert durch die Unterstützung des französischen Staates, der Region Auvergne Rhône-Alpes und der FEDER Europe, gewährleistet SIGMA Clermont den Betrieb dieser Maschine, deren Wartung und leistet technischen Support.