Geschichte

 

 

Fives entwickelt und baut für viele Industriebranchen Werkzeugmaschinen und komplette Produktionslösungen.

Durch die Vereinigung von Traditionsunternehmen wie Cincinnati, Giddings & Lewis, Forest-Liné, Liné Machines und Rouchaud, setzte sich Fives an die Spitze der Hersteller von hochleistungsstarken Werkzeugmaschinen und kompletten Produktionslösungen.

Das Angebot von Fives  Metal Cutting| Composites findet sowohl Anwendung in der Luftfahrt, der Landwirtschaft, der Konstruktion, der Verteidigung, dem Bergbau, der Marine, der Öl- und Eisenbahnindustrie, der Windenergie als auch Einsatzmöglichkeiten in Betrieben mit Lohnfertigung und Präzisionsmechanik.

Mit Fertigungsbetrieben und strategisch positionierten Niederlassungen weltweit bietet Fives mit ihrer Metal Cutting| Composites umfangreiche Anlagen und Technologien im Bereich Drehen, Fräsen, Compositeverarbeitung und -software, additive Fertigung, Laserschweißen und –schneiden. Ausserdem bietet sie  in all diesen Bereichen  den dazugehörigen Service: Wartung, Ersatzteile, Überholung, Modernisierung, Retrofit… 

Die engagierten Teams der Metal Cutting| Composites – rund 1.200 Mitarbeiter in fünzehn Ländern weltweit – unterstützen ihre Kunden, einschließlich marktführenden Herstellern in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Automobil-, Energie-, Eisenbahn- und Zuliefererindustrie mit ihrer Kompetenz und Dienstleistungen, um maßgeschneiderte Produktionssysteme rund um den Globus anbieten zu können.     

Mit mehr als 200 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von zukunftsweisenden Lösungen gehört Fives zu den führenden Anbietern von wettbewerbsfähigen Fertigungsanlagen – ein Partner, der seine Kunden bei der Maximierung seiner Betriebsleistung unterstützt.  

Von der Konzeption, Fertigung, Installation, Inbetriebnahme und technischem Support während des gesamten Lebenszyklus der Maschine bietet Fives den Kunden die bestmöglichen Lösungen und unterstützt diese bei Projekten als echter Partner. Durch die globale Präsens, ihr konkurrenzloses Know-how, unterstützt durch jahrzehntelange Erfahrung in der Realisierung ambitionierter Projekte, wird Fives von allen Beteiligten als ein wertvoller Partner geachtet.

Spezialisiert auf großdimensionale High-Speed-Fräszentren und Support im Bereich Service mit renommierten Markennamen auf der Grundlage von drei historischen Unternehmen.

FRANKREICH, Fives Forest-Liné

  • 1835 - Das Unternehmen Lefebvre eröffnet sein Werk in Albert in der Somme (Nordfrankreich) 
  • 1875 - Victore Liné, der Neffe, benennt die Gesellschaft in Victor Liné um und spezialisiert sich auf die Herstellung von Werkzeugmaschinen
  • 1957 - Die Firma Forest lässt sich im Südwesten Frankreichs nieder (Region Midi-Pyreneen)  und beginnt mit der Herstellung von Maschinen, die der Produktion von Flugzeugpropellern dient. Forest beginnt mit der Entwicklung des simultanen Fünf-Achsen-Fräsens, bevor sie sich auf Hochgeschwindigkeitsfräsen spezialisiert
  • 1968 - Forest führt sein erstes Bearbeitungszentrum mit numerischer Steuerung ein
  • 1982 - Forest fusioniert mit Liné. Die neue Firma mit Standort Capdenac entwickelt seine Kenntnisse im Bereich innovativer  Bearbeitung von Compositestoffen 
  • 1984 - Forest-Liné präsentiert auf der Messe IMTS in Chicago seine erste Hochgeschwindigkeitsfräsmaschine mit einer Beschleunigung von 1 g (10m/s²)
  • 1997 -  Forest-Liné  entwickelt die  „LINEAR MINUMAC“ – die erste, auf dem Markt verfügbare  großdimensionale Fräsmaschine, deren Achsen  durch lineare Motoren angetrieben werden
  • 2006 - Das kanadische Unternehmen  „Machines-Outils Henri Liné MOHL“ in Quebec  stößt zur Gruppe Forest-Liné
  • 2011 - MAG erwirbt die Gruppe Forest-Liné
  • 2013 - MAG Amerika und Forest-Liné Industries stoßen zur Fives-Gruppe
FOREST LINE Albert Advertising web 2-FIVES Fives Metal Cutting-Composites

Werbung

Line V Planer 1880 web 1-FIVES Fives Metal Cutting-Composites

Liné V Planer-1880

Line V Plano Miller 1920 web 1-FIVES Fives Metal Cutting-Composites

Liné V Plano-Miller–1880

Frankreich, Cinetic Machining

  • 1996 -  Cinetic erwirbt CMS (CEPEDE  gegründet 1971 und Rouchaud gegründet 1896 – Gendron) spezialisiert sowohl in der Herstellung und Modernisierung von Werkzeugmaschinen, als auch in der Laserschweißtechnologie
  • 2000 - Rouchaud bringt das patentierte Fräszentrum MGP300® für die Bearbeitung von Profilen auf den Markt 
  • 2001 - Rouchaud bringt die Konturbearbeitungsmaschine DHP1250® auf den Markt
  • 2006 - Rouchaud bringt die patentierte MGP150 ® auf den Markt
  • 2002 - Cinetic erwirbt Metrap, spezialisiert in der Generalüberholung und in der Aufarbeitung von Werkzeugmaschinen aller Marken
  • 2003 - Cinetic Machining entsteht durch die Fusion dieser beider Unternehmen. Stark durch jahrzehntelange Erfahrung an der Seite großer Industrien, bietet Cinetic  Machining innovative Werkzeugmaschinen für die Automobilindustrie und die Luftfahrt, als auch Support in der Optimierung von Anlagen, Retrofit , Überholung oder Transfer von Industrieausrüstung, um die Anforderungen ihrer Kunden die Produktivität und die Einsatzfähigkeit der Maschinen betreffend zu erfüllen
  • 2014 - Cinetic Machining bringt die automatisierte Hybrid-Bohreinheit eADU® auf den Markt
  • July 2014 - Cinetic Machining wird Fives Machining
Rouchaud Lamassiaude-Site web 1-FIVES Fives Metal Cutting-Composites

Rouchaud  Lamassiaude Site in Limoges

Rouchaud web 1-FIVES Fives Metal Cutting-Composites

Rouchaud  Lamassiaude Site in Limoges

Machining Workshop web 1-FIVES Fives Metal Cutting-Composites

Cinetic  Machining Werkstatt

USA, Fives Cincinnati und Fives Giddings & Lewis

  • 1859 - Gründung von Giddings & Lewis in Fond du Lac, Wisconsin. Ihren Anfang hat sie als kleiner               Maschinenladen, der die Holzindustrie bedient
  • 1884 - Gründung der Gesellschaft Cincinnati Srew & Tap in Cincinnati, Ohio
  • 1903 - Herstellung der ersten Giddings & Lewis Werkzeugmaschine
  • 1955 - Giddings & Lewis produziert die erste auf dem Markt verfügbare Werkzeugmaschine
  • 1958 - Kearney & Trecker (übernommen durch Giddings & Lewis 1990) produzieren das erste                         Bearbeitungszentrum
  • 1958 - Cincinnati entwickelt die erste NC-Profilermaschine für die Flugzeugindustrie
  • 1967 - Cincinnati führt die 5-Achsen-Mehrspindlermaschine ein
  • 1978 - Giddings & Lewis produziert das erste flexible Fabrikationssystem
  • 1983 - Cincinnati für die Composite-Technologie mit der ersten automatischen Tape-Laying-Maschine     ein
  • 1988 - Cincinnati erweitert den Composite-Bereich mit der ersten automatischen Fiber-Placement-               Anlage  
  • 1994 - Giddings & Lewis präsentiert die Hexapod-Technologie  
  • 2000 - Cincinnati führt Bearbeitungszentren mit Linearmotoren ein
  • 2005 - MAG erwirbt die ThyssenKrupp Metal Cutting
  • 2010 - Cincinnati entwickelt Anlagen für das Ablegen von Flügeln (Windkraftanlagen)aus                          Compositestoffen
  • 2011 - Einführung der Cryogenictechnologie  
  • 2013 - Fives übernimmt MAG Amerika
newsweek magazine web 1-FIVES Fives Metal Cutting-Composites

Newsweek Magazine

cicinnati hydro web 1-FIVES Fives Metal Cutting-Composites

Cincinnati Hydro-Tel Milling Maschine

G L first cnc web 1-FIVES Fives Metal Cutting-Composites

G&L erste CNC Maschine